Rückblick: 2005

Heineken Champy Cup 2005

  • 9. internationales Unhockeyturnier
  • 24. - 26. August
  • Sportanlage GBC Chur

Ein kaum zu überbietendes Teilnehmerfeld konnten die Organisatoren am 9. Heineken Champy Cup präsentieren: Die 3 Landesmeister aus Schweden, Tschechien und der Schweiz, darunter der amtierende Europacup-Sieger, nahmen am Turnier teil. Dies hatte sich wohl im Vorfeld bei den Fans herumgesprochen, denn der Zuschauraufmarsch war erfreulicherweise so gross wie noch nie.

Von den 10 Qualifikationsspielen wurden 3 Partien erst in der Verlängerung entschieden. Der SV Wiler Ersigen und Warberg IC zogen schlussendlich mit je 8 Punkten ins Finale ein. Den 3. und 4. Rang machten die beiden Bündner Vereine Alligator Malans und Chur Unihockey unter sich aus. Die Gäste aus Tschechien mussten sich leider mit dem undankbaren 5. Rang begnügen.

Als Turniersieger ging schliesslich Warberg IC im Finale gegen SV Wiler Ersigen klar mit 7:1 vom Platz und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Knapper wurde das "Bündner Derby" um Rang 3 und 4 entschieden. Hier sicherte sich Chur Unihockey erst in der Verlängerung mit dem Resultat von 7:6 den Podestplatz.

Wir vom OK können wiederum auf ein in allen Belangen erfolgreiches Turnier zurückblicken. Die VIP Lounge und das Junioren-Turnier stiessen auch im 2. Jahr wieder auf grosses Echo und werden wohl in Zukunft beibehalten.

Teilnehmer

  • Warbergs IC 85 (SE)
  • SV Wiler Ersigen (CH)
  • Chur Unihockey (CH)
  • Alligator Malans (CH)
  • Tatran Stresovice (CZ)

Dokumente und Links

Alligator Malans
FC Helsingborg

Chur Unihockey
Tatran Stresovice