Rückblick: 2001

Heineken Champy Cup 2001

  • 5. internationales Unhockeyturnier
  • 24. - 26. August
  • Sportanlage GBC Chur

An unserem 'kleinen Jubiläum' , nämlich 5 Jahre champy cup, setzten wir auf gutbewährte Kontinuität. Es gab nämlich keine spektakulären Änderungen. Als einzige Neuerung haben wir während dem Turnier die Spielzeit effektiv gemessen, wie es ab der Saison 2001/2002 auch für die Meisterschaft eingeführt wurde.

Im Final standen sich die Teams von Wiler-Ersigen und Högaborg gegenüber. Wiler-Ersigen hatte sich im Halbfinal klar gegen Rot-Weiss mit 8:3 qualifiziert. Die Schweden aus Högaborg lieferten jedoch eine spannende Halbfinal-Partie gegen Torpedo Chur. Die Churer führten noch bis 4 1/2 Minuten vor Schluss mit 4:2. In den letzten Spielminuten nutzten die Schweden jedoch 3 Strafen von Torpedo und siegten schlussendlich mit 5:4. Im spannenden, schnellen und intensiven Finalspiel setzten sich die Berner knapp mit 8:7 durch. Trotz einer 4:1 Führung nach dem 1. Drittel kam Wiler-Ersigen nochmals ins Zittern.

Teilnehmer

  • SV Wiler Ersigen (CH)
  • Högaborg Ramlösa IB (SE)
  • Rot-Weiss Chur (CH)
  • Torpedo Chur (CH)
  • Alligator Malans (CH)
  • IBC Engelholm (SE)

Dokumente und Links

Waldkirch St. Gallen 3:5
FC Helsingborg

Chur Unihockey 2:5
Alligator Malans