Rückblick: 1998

Champy Cup 1998

  • 2. internationales Unhockeyturnier
  • 4. - 6. September
  • Sportanlage GBC Chur

Neben den drei Heim-Teams aus Graubünden (Rot-Weiss, Alligator und Torpedo) waren in diesem Jahr aus Schweden der KFUM Linköping, Haninge IBK und Gråbo IBF sowie die beiden Playoff-Finalisten aus Tschechien AC Sparta CCS Prag und TJ Tatran Stresovice eingeladen. Haninge IBK wurde seiner Favoriten-Rolle gerecht und setzte sich im rein schwedischen Final gegen Linköping mit 7:3 durch. Torpedo Chur gewann mit 2:1 überraschend das Spiel um Rang drei gegen den Stadtrivalen Rot-Weiss.

Teilnehmer

  • Linköping (SE)
  • Haninge IBK (SE)
  • Gråbo IBF (SE)
  • AC Sparta Prag (CZ)
  • Tatran Stresovice (CZ)
  • Rot-Weiss Chur (CH)
  • Alligator Malans (CH)
  • Torpedo Chur (CH)
Waldkirch St. Gallen 3:5
FC Helsingborg

Chur Unihockey 2:5
Alligator Malans